Kleine Farbenlehre für Deinen Typ

Jedes Jahr gibt es neue Trendfarben und die Anziehsachen in den Geschäften leuchten in diesen Farben. Doch hat man diese Farbe selber an, fühlt man sich unwohl und merkt, dass diese Farbe einem nicht steht. Der Grund ist ganz einfach.. Menschen haben unterschiedliche Hauttypen und nicht jede Farbe steht jedem. Was den einen Menschen zum Erstrahlen bringt, bringt den anderen Menschen zum Erblassen.

Es gibt 4 verschiedene Haupt-Hauttypen: Frühling, Sommer Herbst und Winter. Mittlerweile wurden diese 4 auf 9 Hauttypen erweitert, da die meisten Menschen Mischtypen sind und sich nicht nur in 4 Schubladen stecken lassen.

Wem das zu kompliziert ist, der kann sich an den 2 dominanten Typen – den warmen und kühlen orientieren. Diesen Test kann man gut mit Gold bzw. Silber machen. Man hält ein Stück Silber und ein Stück Gold an seinem Körper. Wem Silber besser steht, bei dem dominieren kühlere Blautöne in den Hauttypen; wem Gold besser steht, bei dem überwiegen warme Hautpartikel. Kühlere, hellere Hauttypen sollten grundsätzlich zu klaren Farben und warme Hauttypen können auch gerne zu Knallfarben, wie Gelb, Orange oder Kürbis oder Mustern greifen.

Pastell oder Nudetöne stehen grundsätzlich eher dunkleren Typen. Der klassische Wintertyp sollte daher eher nicht zu diesen Farbtönen greifen. Eine Farbe, die fast zu jedem Teint passt, ist Blau. «Ein Dunkelblau mit hohem Schwarzanteil passt zu den kühleren Typen. Geht der Ton ins Rot, harmoniert er besser mit warmen Hauttypen.

Doch nicht nur der Hauttyp ist bei der Auswahl der Kleidung wichtig auch die Farbe der Haare ist für das richtige Outfit entscheidend. Gerade bei Farben die der Haarfarbe ähnlich sind sollte auch mit dieser getestet werden, ob die Farben zusammen passen oder nicht.

Wichtig ist den Farbton unter Tageslicht zu testen. Daher sollte man das Kleidungsstück nicht nur in einer Umkleidekabine sondern auch unter natürlichem Lichteinfall testen. Gleiches gilt übrigens auch für Make-Up wie Lippenstift, Lidschatten oder Nagellack. Egal welcher Typ man ist und welcher Trend gerade ansteht – wer aufmerksam in den Spiegel (am besten im Tageslicht) schaut, findet die passende Farbe für sich heraus.

chevron_left Zurück zur Übersicht

Sie möchten endlich abnehmen und das am Besten dauerhaft und ohne Diät? Klicken Sie hier

Wissenschaftliche Studie belegt Wirksamkeit der Herzog-Methode

Untersuchungsergebnisse einer zweijährigen Pilotstudie dokumentieren die herausragenden Ergebnisse der Methode. „Mit der Methode der mediengestützten Gewichtsreduktion können Patienten nach nur einem Wochenende selbst erfolgreich abnehmen. Auch nach 18 bis 24 Monaten hält die Gewichtsreduktion an.“ Dr. Markus Backmund

Institut für Suchtmedizin und Adipositas, Praxiszentrum im Tal, Klinikum Schwabing, Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Hier Ergebnisse lesen

Prof. Dr. med. Helmut Woelk, ehem. Ärtzlicher Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Giessen

„Dagmar Herzog ist es gelungen, die Erkenntnisse der Emotionsforschung auf besonders intensive Weise umzusetzen und anzuwenden. Die professionell und außergewöhnlich aufwendig gestalteten Trainings-MP3s ermöglichen die tägliche Arbeit mit Emotionen und erklären so den schnellen und dauerhaften Erfolg der Herzog Methode.“

Wichtiger Hinweis

  • Keine 100% Garantie

    Kundenmeinungen haben wir per Brief oder Email erhalten. Diese beispielhaften Erfolge können individuell abweichen und nicht für alle Kunden garantiert werden.

Teilnehmerstimmen

  • Petra schreibt: Liebe Frau Herzog, ich habe im Mai 2005 das "Schlankheitstraining" bei Ihnen besucht, war dann im Februar 2006 noch mal zur Nachbetreuung und am 24.-25.04.2006 hab ich "Die Kraft der Emotionen" ebenfalls besucht. Da ich von Ihrer Methode restlos überzeugt bin, war ich nicht das letzte Mal bei Ihnen! Außerdem empfehle ich Sie und Ihre Methode den Menschen weiter, die…
  • Marion schreibt: Jahrzehntelanges arbeiten, als Diätologin, mit Übergewichtigen, hat mich bis heute vergebens eine Diät oder Lebensmittel finden lassen, die wirklich funktionieren.Traditionelles Abnehmen ist immer mit Verzicht, Beherrschung, Kalorienzählen, extra Kochen müssen, Selbstmitleid und sehr oft mit Frustration und dazu gehörendem Stress verbunden. Bis ich durch Zufall Dagmar Herzog in München persönlich und das von ihr entwickelte "Emotionales Schlankheitstraining - Schlank für…
  • Karin schreibt: Ohne Diät hat Karin 75 Kilo abgenommen. Ihr Bindegewebe ist nicht erschlafft, sondern fest geblieben. Ihre Psyche hat sich völlig zum Positiven verändert. Sie ist heute eine glückliche, attraktive, erfolgreiche junge Dame.
  • Norbert schreibt: Ich war schon ein dickes Kind. Essen wurde bei uns zu Hause als Belohnung und Bestrafung gegeben: Belohnung, wenn mein Bruder und ich etwas gut gemacht hatten, Bestrafung, wenn wir Stunden lang vor einem Teller sitzen mussten, auf den Speisen gehäuft waren, die wir einfach nicht runter kriegten. Da gab es kein Aufstehen, bis der Teller geleert war. Ich wurde…
Mehr Teilnehmerstimmen lesen