Wie mich mein Partner beim Abnehmen unterstützt

3 Tipps wie dich dein Partner beim Abnehmen unterstützen kann!


Wenn überschüssige Pfunde purzeln: Das Projekt „dauerhafter Gewichtsverlust“ avanciert endlich zum Erfolg. Der Liebe sei Dank!

Abnehmen als Teamaufgabe


Einseitige Diäten, Kräfte zerrende Fastenkuren, anstrengende sportliche Höchstleistungen … Rund um das Thema Abnehmen findest Du zahlreiche Tipps, schlaue Ratgeber und scheinbar bis dato bestens gehütete Geheimnisse, die den Weg zur Traumfigur schnell und ohne nennenswerten Aufwand ebnen sollen. Diese gestalten sich jedoch meist einseitig und vernachlässigen dabei einen wesentlichen Faktor, der einen Abnehmerfolg in vielen Fällen maßgebend mitgestaltet: den Partner oder die Partnerin.

In diesem Artikel gebe ich dir 3 Tipps, wie du mit deinem Partner zusammen dein Wunschgewicht erreichen wirst.

1. Gemeinsames Bewusstsein schaffen

Sprecht über eure Essgewohnheiten und findet eine gute Mischung aus hochwertigen Lebensmitteln und die maßvolle Sünde für zwischendurch, etwa der heiß geliebte Schokoriegel oder die Lieblingschips. Besprecht Eure Wünsche und Vorlieben und findet heraus, welche Produkte sich durch gesunde Pendants ersetzen lassen. So schult ihr das Bewusstsein für den tatsächlichen Mehrwert einer Speise und vermeidet ein schlechtes Gewissen, sollte doch einmal ein eigentlich ungesundes Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen.

Holt euch dabei gerne Inspiration auf Youtube oder Facebook. Es gibt hier so viele gute und kreative Rezeptideen.

Einer meiner Lieblings-Facebook-Seiten ist bspw. https://www.facebook.com/lecker/

2. Kommuniziere deine Abnehmziele

Stress stellt einen ernst zu nehmenden Störfaktor in fast allen Lebensbereichen dar. Egal, ob im beruflichen Alltag, während der schulischen Laufbahn oder im Freundeskreis: Hat er sein negatives Potenzial entfaltet, lässt es sich nur schwer eindämmen. Für Dich bedeutet dies folglich, die Erwartungen und Maßstäbe realistisch zu formulieren.

Sprich mit Deinem Partner über Deinen gewünschten Gewichtsverlust und findet heraus, wie ihr diesen als Team realisieren könnt.

Auch ist es essenziell, mögliche Rückschläge, Frustrationen oder scheinbar grundlose schlechte Laune schlicht zu akzeptieren. Eine bedeutsame Veränderung gelingt letztlich nie reibungslos. Ablenkende Aktivitäten wie etwa ein Spaziergang, ein Tagesausflug zur nächstgrößeren Stadt oder ein Treffen mit guten Freunden zaubern umgehend ein Lächeln ins Gesicht und helfen Dir dabei, auch einen schlechten Tag in puncto Abnehmwunsch zu überstehen.

3. Vorwürfe und Anschuldigungen sind fehl am Platz

Sollten sich Deine überschüssigen Kilos von ihrer hartnäckigen Seite zeigen und Dein Engagement unter der Gewichtsstagnation leiden, wird es dir helfen, Deinen Liebsten auf eine stets konstruktive Kommunikation hinzuweisen.

Phrasen wie etwa „Du musst mindestens dreimal pro Woche laufen gehen.“, oder „Ab jetzt isst Du keine Kohlenhydrate mehr nach 18:00 Uhr.“ möchte in solch einem Fall zweifelsfrei niemand hören.

Besser ist, diese in einem gemeinschaftlichen und damit positiven Rahmen zu verpacken: Der zuvor negativ ausgedrückte Satz avanciert mit den Worten „Wenn Du möchtest, begleite ich Dich gerne dreimal in der Woche zum Spazierengehen.“ zur gerne angenommenen Einladung, während „Wie findest Du es, wenn wir abends nur noch Salate oder Speisen ohne Kohlenhydrate essen?“ mehr als akzeptabel klingt.

Gleichzeitig deuten solche Formulierungen auf Interesse an Deinen Bedürfnissen hin, was jede gute Partnerschaft nicht nur in dieser Belange auszeichnet.

Gesund abnehmen – das Ziel gemeinsam erreichen

Laut einem bekannten Sprichwort führen viele Wege nach Rom, was definitiv auch in Sachen Gewichtsverlust zu trifft. Wer überschüssige Pfunde verlieren und dadurch das Wohlbefinden langfristig steigern möchte, sollte sich von nun an vermehrt an seinen persönlichen Abnehmcoach wenden: den Partner oder die Partnerin.

Im Idealfall lässt sich Dein Liebster von Deiner Begeisterung anstecken. Wichtig ist es, keinen Druck auszuüben und klar zu signalisieren, dass Verzicht keinen Stellenwert bei einem anhaltenden Gewichtsverlust einnimmt. Die breite Vielfalt an gesunden Nahrungsmitteln, erfrischenden Getränken und sportlichen Aktivitäten stellt vielmehr eine Bereicherung für jeden Lebensstil dar.

Die aufregendsten und interessantesten Diskussion finden oft in den Kommentaren statt. Schildere mir gerne deine Erfahrungen und lerne von den Erkenntnissen von deinen Mitstreiterinnen.

Exklusives Angebot: Möchtest du das Mentale Schlankheitstraining kostenlos testen, um dein Essverhalten langfristig zu verändern? Dann klicke hier und starte noch heute.

chevron_left Zurück zur Übersicht

Sie möchten endlich abnehmen und das am Besten dauerhaft und ohne Diät? Klicken Sie hier

Wissenschaftliche Studie belegt Wirksamkeit der Herzog-Methode

Untersuchungsergebnisse einer zweijährigen Pilotstudie dokumentieren die herausragenden Ergebnisse der Methode. „Mit der Methode der mediengestützten Gewichtsreduktion können Patienten nach nur einem Wochenende selbst erfolgreich abnehmen. Auch nach 18 bis 24 Monaten hält die Gewichtsreduktion an.“ Dr. Markus Backmund

Institut für Suchtmedizin und Adipositas, Praxiszentrum im Tal, Klinikum Schwabing, Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Hier Ergebnisse lesen

Prof. Dr. med. Helmut Woelk, ehem. Ärtzlicher Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Giessen

„Dagmar Herzog ist es gelungen, die Erkenntnisse der Emotionsforschung auf besonders intensive Weise umzusetzen und anzuwenden. Die professionell und außergewöhnlich aufwendig gestalteten Trainings-MP3s ermöglichen die tägliche Arbeit mit Emotionen und erklären so den schnellen und dauerhaften Erfolg der Herzog Methode.“

Wichtiger Hinweis

  • Keine 100% Garantie

    Kundenmeinungen haben wir per Brief oder Email erhalten. Diese beispielhaften Erfolge können individuell abweichen und nicht für alle Kunden garantiert werden.

Teilnehmerstimmen

  • Petra schreibt: Liebe Frau Herzog, ich habe im Mai 2005 das "Schlankheitstraining" bei Ihnen besucht, war dann im Februar 2006 noch mal zur Nachbetreuung und am 24.-25.04.2006 hab ich "Die Kraft der Emotionen" ebenfalls besucht. Da ich von Ihrer Methode restlos überzeugt bin, war ich nicht das letzte Mal bei Ihnen! Außerdem empfehle ich Sie und Ihre Methode den Menschen weiter, die…
  • Marion schreibt: Jahrzehntelanges arbeiten, als Diätologin, mit Übergewichtigen, hat mich bis heute vergebens eine Diät oder Lebensmittel finden lassen, die wirklich funktionieren.Traditionelles Abnehmen ist immer mit Verzicht, Beherrschung, Kalorienzählen, extra Kochen müssen, Selbstmitleid und sehr oft mit Frustration und dazu gehörendem Stress verbunden. Bis ich durch Zufall Dagmar Herzog in München persönlich und das von ihr entwickelte "Emotionales Schlankheitstraining - Schlank für…
  • Karin schreibt: Ohne Diät hat Karin 75 Kilo abgenommen. Ihr Bindegewebe ist nicht erschlafft, sondern fest geblieben. Ihre Psyche hat sich völlig zum Positiven verändert. Sie ist heute eine glückliche, attraktive, erfolgreiche junge Dame.
  • Norbert schreibt: Ich war schon ein dickes Kind. Essen wurde bei uns zu Hause als Belohnung und Bestrafung gegeben: Belohnung, wenn mein Bruder und ich etwas gut gemacht hatten, Bestrafung, wenn wir Stunden lang vor einem Teller sitzen mussten, auf den Speisen gehäuft waren, die wir einfach nicht runter kriegten. Da gab es kein Aufstehen, bis der Teller geleert war. Ich wurde…
Mehr Teilnehmerstimmen lesen